Eine erfolgreiche Geschichte

Unsere niederländische Gesellschaft Bouwfonds Ontwikkeling ist in unserem Nachbarland schon seit 1946 nicht mehr wegzudenken, wenn es um Wohnungen geht. In den Niederlanden, Deutschland und Frankreich stehen heute über 300.000 von Bouwfonds entwickelte und geplante Wohnungen beziehungsweise Häuser.

In den Niederlanden herrscht kurz nach dem Zweiten Weltkrieg großer Mangel, auch an erschwinglichen Wohnungen. Verliebte Paare müssen ihre Hochzeit aufschieben und junge Ehepaare ziehen in das oft hellhörige Hinterzimmer eines Verwandten ein. Das ist alles andere als ideal, manchmal wird mehr geflüstert als gesprochen. In dieser Zeit entsteht der Gedanke zur Gründung von Bausparkassen, also kommunalen Fonds zur Finanzierung des Wohnungsbaus. 1946 lautet unser erster Name „Bouwspaarkas Drentsche Gemeenten“, bezogen auf die Provinz Drenthe.

Nachdem im ganzen Land Interesse an dem Beitrag entsteht, den wir zur Linderung der Wohnungsnot leisten, wird unser Name 1956 in „Bouwfonds Nederlandse Gemeenten“ geändert.

1993 unternehmen wir erste Schritte über die niederländischen Grenzen hinaus, um uns weiter zu entfalten. In Deutschland gründen wir Bouwfonds Immobilienentwicklung, das heute einen festen Platz unter den drei größten Anbietern einnimmt und seit seiner Gründung über 7.000 Wohnungen und Häuser realisiert hat. Wir sind in Deutschland vor allem in städtischen Gebieten aktiv und besitzen dort sieben Niederlassungen.

In einer Welt, die in Bewegung ist, ändert sich vieles. Als die niederländische Regierung um die Jahrtausendwende den Wohnungsbau nicht mehr als ihre eigene Aufgabe betrachtete, kam das halbstaatliche Unternehmen, das wir seit langem waren, in die Hände einer großen Bank: ABN AMRO.

2001 folgt ein noch größerer Schritt. In Frankreich übernehmen wir den 1970 gegründeten, angesehenen Projektentwickler Marignan Immobilier, der seitdem unter dem Namen Bouwfonds Marignan Immobilier operiert. Unser jüngster Spross verfügt derzeit über sechs Regionalbüros und fünfzehn Vertretungen. Seit seiner Gründung hat Bouwfonds Marignan Immobilier fast 30.000 Wohnungen und Häuser sowie etwa 100.000 m² Gewerbeimmobilien realisiert.

Seit 2006 ist unsere europäische Holding Bouwfonds Property Development Teil der Rabo Real Estate Group, die zu den größten Immobilienunternehmen Europas zählt und den Markt in dreierlei Hinsicht bedient: als Entwickler, Finanzierer und Investor. Die Rabo Real Estate Group ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Rabobank Group, eines internationalen Finanzdienstleisters mit niederländischen Wurzeln und genossenschaftlicher Tradition.

Bouwfonds eröffnet eine neue Niederlassung in Deutschland, genauer gesagt in Berlin. Dies passt, genau wie die Eröffnung einer weiteren Niederlassung in Bordeaux, zu der Strategie des Unternehmens, in wirtschaftlich starken Regionen präsent und aktiv zu sein. Damit beläuft sich die Zahl der Niederlassungen in unseren drei Kernländern insgesamt auf 30.

Zur Unterstreichung unserer heutigen Rolle und Stellung wird der Name Bouwfonds in BPD geändert, nach dem Namen unserer europäischen Holding Bouwfonds Property Development. Gleichzeitig wählen wir eine neue, internationalere Positionierung: „creating living environments“, Gestaltung lebendiger Räume. Auch wenn sich unser Markenname ändert, bleiben wir dennoch dem Grund für unsere Gründung treu. Wir sind für die Menschen und für die Erfüllung eines ihrer wichtigsten Grundbedürfnisse da: eine lebenswerte Wohnung und ein lebendiges Wohnumfeld.